OLIVER BÜRCK
 
                              


Bereits in jungen Jahren bestand bei mir eine deutliche Grundveranlagung  hinsichtlich der Erkennbarkeit von Emotions- und energetischen Feldern, wie sie von jeder Form des Lebens erzeugt werden. Diese Fähigkeit habe ich stets intensiv genutzt und immer stetig je nach Erkenntnisstand weiter ausgebaut. Meine langjährigen Selbstversuche, ein breit angelegtes Studium im Bereich Pflanzenbau und der Biochemie in Verbindung mit einem intensiven Kontakt zu der heimischen Tier- und Pflanzenwelt halfen sehr bei der Konsolidierung meiner Horizonte. Dies ermöglicht mir eine Bewertung betreffend des Gesundheitszustandes der jeweiligen Pflanzen und Tiere, was eine Medikations- und Behandlungsgrundlage bereitstellt, welche in der herkömmlichen Medizin heutzutage wenig bis gar nicht anzutreffen ist.

Eine passende Parallele dazu bildete die intensive Ausbildung meiner eigenen Sinneswahrnehmungen auf die Geomantie und die Vermessung von Erdkraft-feldern und Wasseradern. Zeitgleich bildete ich eine Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern der Fachrichtungen Physik, Biochemie, Geometrie und Maschinenbau, welche sich dann in dem Institut für angewandte Geokybernetik zusammenschloss. Im Laufe der Forschungsjahre konnten wir ein sehr breites, gut fundiertes Wissen ansammeln, das der täglichen Praxis und Behandlung überaus zugute kommt. Die damit entstandene Kooperation, welche fachübergreifend stattfindet, trägt ganz erheblich zu einer wesentlichen Steigerung der Effektivität und Qualität der Anamnese und Behandlung bei. Alle aufkommenden Behandlungen betrachten wir intern aus verschiedenen Blickwinkeln und erarbeiten gemeinsame Lösungsansätze. Der damit entstehende schnellere Behandlungserfolg und vor allem die Nachhaltigkeit sprechen für sich.

Beginnend ab dem Jahr 1986 mit der Grundlegung der Ausbildung im landwirtschaftlichen Bereich baute ich über die folgenden Jahre chronologisch bis 1996 die folgenden Wissensbereiche auf, welche bis heute immer wieder durch regelmäßige Konzilien und Auffrischungskurse aktuell gehalten werden.

- Landwirtschaftsmeister FH
- Schlosser und Schweißtechnik V2A
- Schreinerhandwerk, Naturmaterialien
- Pferdewirtschaft Schwerpunkt Zucht/ Haltung
- Hufschmiedetechnik, Orthopädie
- Naturheilkundliche Ausbildung
- Ausbildung Kinesiologie, mediales Arbeiten, Rückführungen und Energiearbeit
- Studium der klassischen Homöopathie nach Hahnemann
- Gründung Fachpraxis Homöopathie
- Baubiologische Grundlagen, Rutengänger und Geomant
- Bildung eines Forschungskreises für Erdkraftfeldforschung und Chronologie
- Gründung des Institutes für angewandte Geokybernetik (www.iagk.de
)
- Forschung und Entwicklung geokybernetischer Systeme
- Gründung einer Gemeinschaftspraxis mit Anke Walter, ganzheitliche 
  und naturheilkundliche Medizin, klassische Homöopathie, Kinesiologie.